Zur Homepage

Davor lief

Radio-Shows

Details zu Hell & Back

Bandinfos

Immense Bodenständigkeit, fernab von ego-pushendem Twitter-Game und einem ausgeprägtem Karrieredenken. Keine sinnlosen Status- Vergleiche mit den Nachbarn, eine positive Grundeinstellung und immer auch eine gehörige Portion Stressfreiheit. (Lars, Trust) Das Stuttgarter Emo-Punk-Quartett mit seinem zweiten Studioalbum auf FOND OF LIFE. HELL & BACK sind seit 2010 aktiv, schon ihr Demo aus demselben Jahr wurde später als 7’-Vinyl wiederveröffentlicht, und mit dem ersten Album ‘Heartattack’ (2014) rollte die Band ihren kernigen Emo-Punkrock im Stil von Bands wie LIFETIME erstmals in voller Länge aus. ‘Slowlife’ knüpft konsequent an die Qualitäten an, für die die Schwaben in der Szene bereits geschätzt sind: hochmelodische, raffinert inszenierte Songs, die dennoch rau und impulsiv wirken, tolle Arrangements und der oftmals mehrstimmige Gesang. Kalifornischer Punkrock ist hier genau so Blaupause, wie auch HOT WATER MUSIC und IRON CHIC sicher nicht an dieser Band vorbeigegangen sind. Mit diesen zwölf Songs machen die Mittdreißiger klar, dass sie zu den profiliertesten hiesigen Vertretern des ‘Gainesville-Punkrocks’ zählen. LP mit Downloadcode. (Broken Silence) Video "Nailed it" https://www.youtube.com/watch?v=dNdaY_kNGrU Video "Jinx" https://www.youtube.com/watch?v=hEgVuzLpwrA Video "Negative Adjectives" https://www.youtube.com/watch?v=9S6IudzB6jM Video "Couch Sematary" https://www.youtube.com/watch?v=uA1P0EGSnaY Video "Reversed Psychology" https://www.youtube.com/watch?v=p0SrUSJo6c4 Video "Now Hell(o)" https://www.youtube.com/watch?v=JRodeAwlQfE „Slowlife“ CD/LP Reviews: „Ich liebe den satten Sound, der trotzdem noch eine gesunde Portion Dreck drin hat. Hell & Back katapultieren sich mit diesem Album noch weiter an die Speerspitze der deutschen Punkszene. Slowlife ist ganz großes Kino!“. (Steff, Crossed Letters) „HELL & BACK haben jenes Beginner-Stadium längst verdrängt, springen lieber im Quadrat als aufs Trittbrett und punkten mit einer für deutsche Bands noch eher raren Charaktereigenschaft: Authentizität.“ (Moppi, Allschools) „Hell & Back liefern seit Jahren auf internationalem Niveau ab und und können mit weitaus gehypteren OrgCore- und Melodic Punk-Bands wie Nothington, Banner Pilot oder Off With Their Heads mehr als nur mithalten“ (Lars, Trust) "Heartattack" CD/LP Reviews: (nur die richtig guten, is klar ne ;-)) http://www.partyausfall.de/review-hell-and-back-heartattack-1839.html http://www.ox-fanzine.de/web/rev/91371/reviews.207.html http://borderlinefuckup.com/2014/03/02/hell-back-heartattack-fond-of-life-records/

Heimatstadt: Stuttgart

Genre: Punkrock


Songs in der Playlist

B-Sides (2018)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
All Things Should Have A Soul 25.07.2018 28.11.2023 38
Deceptive 06.08.2018 03.05.2024 37
Jugglers 26.07.2018 28.02.2024 36

Various Artists - Deutschpunk Schlachtrufe 2018 (2018)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
Liebeslied 05.02.2018 04.05.2024 62

Slowlife (2017)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
Cringer 01.09.2017 20.05.2024 38
Fiction & History 29.08.2017 06.04.2024 32
Head Over Heels 31.08.2017 10.05.2024 55
Its Not A Lie (If You Believe It) 05.09.2017 14.07.2024 36
Nailed It 03.09.2017 15.05.2024 36
Not Getting It 30.08.2017 11.05.2024 47
Oblivion 05.09.2017 25.05.2024 41
Slowlife 11.09.2017 19.03.2024 42
Start From Scratch 06.09.2017 13.07.2024 48
Still Fading 01.09.2017 08.07.2024 45
Treasur Chest 08.10.2017 23.06.2024 37
War, What Is It Good For? 20.09.2017 18.05.2024 59

Everything You Say Is Just Ho (2012)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
Chamberlains 05.02.2015 29.06.2024 39
Splendor & Misery 24.03.2015 17.05.2024 34
Stop Chasing Pavements 06.01.2015 17.11.2023 42
The Taint 22.01.2015 11.05.2024 23

Demo 2011 (2011)

Song erster Stream letzer Stream Anzahl
A World Without Polar Bears 01.01.2015 30.05.2024 45
Dark Fireworks 01.02.2015 22.04.2024 30
Don't Tell Me What I Can't Do 12.01.2015 16.07.2024 50
Hold On Tight 26.05.2015 02.05.2024 30
Now Hell(o) 06.08.2015 11.06.2024 36